skip to content

Donau Sigmaringen bis Kelheim

Die Strecke, die ich an der Donau zurück legen werde, wird sehr vielseitig werden. Die Etappen 1- 8 werden hier kurz beschrieben; Näheres gibt es dann unter den jeweiligen Einzeletappen zu lesen.

265 km entlang eines so berühmten Flusses, bevor ich in Kelheim ins Altmühltal abbiegen werde.

Kelheim - Zauberer mit Hand und Fuß

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Jul 10 2013
Donau Sigmaringen bis Kelheim >>

Mitunter kann es einem wohl passieren, dass man auf einer langen Reise durchaus auch Skurrilitäten begegnet. Heute ist mir etwas Sonderbares passiert. Auf meinen letzten Kilometern an der Donau entlang bin ich einem Zauberer begegnet.

Ich strampelte, frustriert über die schlechten Wege, einen vergrasten Weg entlang, als mich ein Rad überholte, dass wirklich sonderbar wirkte.

Auf einem hohen Hollandrad saß ein Mann mit schwarzem Jackett, aufrecht, als wolle er zu einem hoch offiziellen Anlass fahren. Hinter ihm auf dem Gepäckträger war ein kleiner Plastikkoffer festgeschnallt, wie man ihn von Haushalts-Akkuschraubern kennt. Durch die Löcher konnte man erkennen, dass nicht viel darin sein konnte.

Quer darüber hatte er einen Stab gespannt, an dessen Ende eine Silberkugel hing.

Kaum war er an mir vorbei gefahren, fiel dieser Stab auch schon auf die Wiese und zwang ihn zum Anhalten, so kamen wir ins Gespräch. Sein Jackett war wirklich schon ziemlich staubig und seine Jeans hatten große Löcher. Trotzdem machte er den Eindruck, als fehle ihm nur noch ein Zylinder, um als echter Zauberer durch zu gehen.

Er erzählte, dass er aus Amsterdam sei und nach Istanbul fahren würde und mit Zaubertricks seinen Tagesunterhalt verdienen würde. Hotels könnte er sich damit zwar nicht leisten, aber solange Sommer sei, würde er sowieso lieber unter freiem Himmel schlafen. Daher müsse er auch dringend nach Istanbul, weil der Sommer in diesen Breitengraden schnell zu Ende sei und er keine Lust auf Frieren hätte. Während all dieser Erzählungen hatte er ein richtiges Strahlen im Gesicht, dass man ihm diese Geschichte einfach glauben musste. Nach einigen anderen Ausführungen seiner Weltsicht folgte die Erklärung, dass er sein T-Shirt gefunden hätte und ein großer Konzern es sicherlich nicht vermissen würde. Da kamen zwei echte Bayern daher, die er prompt ins Gespräch integrierte, indem er sie fragte, warum um Himmels Willen sie denn die gleichen Klamotten tragen würden.

Dies war der Punkt an dem ich lernen durfte, dass der bayrische Dialekt und der eines echten Amsterdammers so unterschiedlich klingen, dass sie keine Chance hatten sich zu verständigen. Ich dolmetschte ein wenig und versuchte die aufkommende Frustration in Grenzen zu halten, denn dieses Ehepaar fand es alles andere als lustig, so etwas gefragt zu werden.

Als Wiedergutmachung bot der Zauberer an, ihnen einen Kartentrick zu zeigen. Direkt neben meinem Vorderrad fing er also an Joker verschwinden zu lassen, machte es allerdings so schlecht, dass ich genau verfolgen konnte, was er da tat. Der Bayer hingegen stand offenbar weit genug weg, um voller Faszination ins große Staunen über zu gehen.

Es war schon herrlich anzusehen.

Kaum hatte er den Trick beendet, packte er seine Sachen, verstaute den Stab mit der Silberkugel und radelte über den holprigen Weg von dannen.

 

Ich hab ihn nie wieder gesehen.

 

Heute habe ich es nach Riedenburg geschafft und damit enorme 53 km zurückgelegt. Das Altmühltal hab ich mir irgendwie anders vorgestellt.

Zuletzt geändert am: Jul 17 2013 um 8:18 PM

Zurück

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen